• Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen
  • Schrift vergößern

Pflege der Hörgeräte

Jeder der eine Brille trägt, weiß genau, dass diese auch gereinigt werden muss, wenn er nach einer gewissen Zeit den richtigen Durchblick nicht verlieren möchte. Was für die Brille gilt, gilt auch für die Hörsysteme. Die Hörgeräte sind immer wieder Verschmutzungen, die durch Feuchtigkeit, Absonderungen der Haut oder Cerumen (Ohrenschmalz) hervorgerufen werden, ausgesetzt. Bedenken wir, dass in den Geräten kleinste Technik zum Einsatz kommt, ist es leicht verständlich, dass die Verschmutzungen von Zeit zu Zeit entfernt werden sollten.

 

Es gibt einige Handgriffe, die es Ihnen ermöglichen, Ihre kleinen Helfer selbst zu reinigen. Das verbessert nicht nur die Hörqualität sondern sorgt auch für eine lang anhaltende und zuverlässige Arbeit ihrer Hörgeräte. Egal, ob es sich dabei um In-dem-Ohr Geräte (kurz IdO-Geräte) oder Hinter-dem-Ohr Geräte (kurz HdO-Geräte) handelt. Mehr zu den Bauformen erfahren Sie im Bereich Hörgeräte-Bauformen.

 

Für die Reinigung zu Hause stehen verschiedene Mittel zur Verfügung. Aus diesen lässt sich für jeden eine geeignete Variante finden:

 

Reinigungstücher und Reinigungsspray
Reinigungstücher und Reinigungsspray

Reinigungstücher: Reinigungstücher sind hervorragend geeignet um IdO-Geräte wie auch HdO-Geräte feucht zu reinigen. Die Flüssigkeit, mit denen die Tücher angefeuchtet sind verfliegt schnell und kann der Technik keinen Schaden zu führen. Die Tücher sind auch für unterwegs eine geeignete Lösung.

 

Reinigungsspray: Das Reinigungsspray ist wie die Reinigungstücher für IdO-Geräte und HdO-Geräte gedacht. Aber Vorsicht! Sprühen Sie das Spray bitte nicht direkt auf das Hörgerät, sondern auf ein Papiertaschentuch. Mit dem befeuchteten Taschentuch können Sie die Hörgeräte gut reinigen.

 

Reinigungstabletten und Zubehör
Reinigungstabletten und Zubehör
Pusteball und Reinigungsbecher
Pusteball und Reinigungsbecher

Reinigungstabletten: Die Reinigungstabletten sind speziell zur Reinigung von den Ohrpassstücken der HdO-Geräte gedacht. Nachdem die Ohrpassstücke von den eigentlichen Hörgeräten getrennt wurden, werden diese zusammen mit einer Reinigungstablette in einen Becher gegeben. Der Becher wird mit lauwarmen Wasser aufgefüllt. Nach einer Einwirkdauer von ca. 1 bis 2 Stunden können die Plastiken entnommen und mit klarem Wasser abgespült werden. Bevor die Plastiken wieder an die Hörgeräte gefügt werden, müssen diese ausführlich mit Küchenpapier oder einem Papiertaschentuch getrocknet werden. Der so genannte Schallschlauch (der Schlauch, an dem später wieder das Hörgerät hängt) sollte ordentlich mit einem Pusteball durchgepustet werden, um restliches Wasser zu entfernen.

Die eben genannten Hilfsmittel, wie Reinigungsbecher oder Puster erhalten Sie einzeln oder als Set bei uns im Geschäft. Selbstverständlich weisen wir Sie noch mal ausführlich in die Anwendung ein.

 

Natürlich reinigen wir die Hörgeräte für Sie jederzeit kostenfrei in unseren Geschäften (Auch wenn Sie Ihre Geräte nicht bei uns erworben haben, ist dieser Service für Sie kostenfrei!). Dabei nehmen wir uns auch die Bereiche vor, die Sie zu Hause nicht erreicht, wie beispielsweise die Batteriekontakte.

 

Austrocknen der Hörgeräte

Hörgeräte sind trotz ihrer kleinen Bauweise sehr robust und widerstandsfähig. Dennoch ist Feuchtigkeit im Gerät eine Ursache für den Ausfall vereinzelter Geräte. Insbesondere im Sommer kann es passieren, dass Geräte, nachdem sie übermäßiger Feuchtigkeit ausgesetzt waren, ausfallen. Häufig hilft hier ein schnelles Austrocknen der Hörsysteme. Als sehr empfehlenswert haben sich hier zwei verschiedene Methoden gezeigt.

 

Trockenkapseln und Trockenbecher
Trockenkapseln und Trockenbecher

Trockenkapseln: Die Trockenkapseln sind etwas größer als eine Brausetablette und mit einem Granulat gefüllt, welches Feuchtigkeit aufnimmt. Legt man nun diese Kapsel zusammen mit den Hörgeräten in einen luftdichten Beutel oder in einen verschließbaren Becher, so beginnt die Kapsel die Feuchtigkeit den Hörgeräten zu entziehen. Dieses kann auch über Nacht geschehen. Vorsorglich können die Geräte jede Nacht zusammen mit der Kapsel im Beutel oder Becher gelagert werden. Wichtig: der Behälter muss immer verschlossen werden!

 

Trockenkissen für Hörgeräte
Trockenkissen für Hörgeräte

Trockenstationen: Die Trockenstationen sind kleine beheizbare Kissen oder Behälter in die die Hörgeräte über Nacht oder für mehrere Stunden gelegt werden können. Ein Temperatursensor sorgt dafür, dass sich das Trockenkissen nicht zu stark aufheizt. Die Hörgeräte werden schonend und auf einfachem Wege ausgetrocknet.